flughafen-zuerich.ch

Seitenanfang: Liste der Access-Keys

Breadcumb Navigation:

News Center


27.08.2014

Flughafen Zürich AG: Solides Halbjahresergebnis 2014. CEO Thomas Kern tritt Ende Jahr zurück.

Die Flughafen Zürich AG weist für das erste Halbjahr 2014 einen Gewinn von 88,1 Millionen Franken aus. Gegenüber dem ersten Halbjahr 2013, welches aufgrund der Restrukturierung der langfristigen Finanzverbindlichkeiten einmalig negativ beeinflusst war, bedeutet dies eine Zunahme um 78.1 Millionen Franken. Thomas Kern, CEO der Flughafen Zürich AG, tritt nach sieben Jahren auf Ende 2014 zurück. Sein Nachfolger wird Stephan Widrig, der bereits seit 2008 der Geschäftsleitung angehört.

Verkehrsentwicklung
Von Januar bis Juni 2014 nutzten 11,9 Millionen Passagiere (plus 0,5 Prozent) den Flughafen Zürich als Ausgangs-, Umsteige- oder Zielort ihrer Flugreise. Gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres erhöhte sich die Anzahl Lokalpassagiere um 4,1 Prozent. Die Zahl der Transferpassagiere ging im Vergleich um 6,6 Prozent zurück. Der Transferanteil am Passagiervolumen ging von 33,8 Prozent im vergangenen Jahr auf 31,4 Prozent im laufenden Jahr zurück.
Die Anzahl Flugbewegungen reduzierte sich im ersten Halbjahr 2014 um 0,2 Prozent auf 128‘289 Starts oder Landungen. Die Sitzplatzauslastung pro Flugbewegung stieg von 73,6 Prozent auf 73,9 Prozent. Die durchschnittliche Anzahl Passagiere pro Flugbewegung erhöhte sich von 106 auf 108 Passagiere. Die am Flughafen Zürich umgeschlagenen Frachtgüter stiegen im Vergleich zur Vorjahresperiode um 3,5 Prozent auf insgesamt 211‘814 Tonnen.

Umsatzentwicklung
Der Umsatz reduzierte sich gegenüber dem Vorjahr um 3,4 Prozent auf 453,7 Millionen Franken, was ausschliesslich auf die Sistierung des so genannten Lärmfünflibers per 1. Februar 2014 zurückzuführen ist. Die Erträge im Fluggeschäft reduzierten sich um 6,1 Prozent auf 268,8 Millionen Franken. Die Erträge im Nichtfluggeschäft nahmen um 1,0 Prozent auf 184,8 Millionen Franken zu.

Betriebskennzahlen
Die Betriebskosten reduzierten sich im Vergleich zu den ersten sechs Monaten 2013 um 4,9 Prozent auf 213,1 Millionen Franken. Dies ist einerseits auf generell gutes Kostenmanagement, anderseits auf aussergewöhnlich milde Wintermonate zu Beginn des Jahres 2014 zurückzuführen. Der Betriebserfolg vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisation (EBITDA) liegt mit 240,6 Millionen Franken um 4,7 Millionen Franken unter dem Vorjahreswert.

Projekt „The Circle“
Das Bauprojekt für „The Circle“ ist auf Kurs. Mit dem Universitätsspital Zürich, USZ, konnte im ersten Halbjahr ein weiterer renommierter Mieter für das Dienstleistungszentrum gewonnen werden. Die Vorvermietungsquote soll bis zum geplanten Baustart 2015 weiter erhöht werden. Mit einer Fertigstellung der ersten Etappe wird im Jahr 2018 gerechnet.

Ausblick
Die Flughafen Zürich AG geht für das laufende Geschäftsjahr von einem Passagierwachstum von einem Prozent aus. Die Zahl der Flugbewegungen wird stabil erwartet. Das Jahresergebnis 2014 wird aus heutiger Sicht über demjenigen des Vorjahres liegen.

Rücktritt von CEO Thomas Kern
Der bald 62-jährige Thomas Kern will sich nach sieben erfolgreichen Jahren als Chef des Flughafens Zürich nochmals neu orientieren. Er plant, in seiner letzten Berufsphase seine breite Erfahrung aus insgesamt 28 Jahren Unternehmensleiter beziehungsweise CEO als Verwaltungsrat ausserhalb der Flughafen Zürich AG einzubringen.

Thomas Kern ist seit Anfang Januar 2008 CEO der Flughafen Zürich AG. In seine Wirkungszeit fielen unter anderem der Bau und die Eröffnung des neuen Dock B und des Sicherheitskontrollgebäudes, aber auch die Aufwertung des Terminals 2 mit der Eröffnung der südlichen Check-in-Halle im Frühling dieses Jahres. Das Immobilienprojekt „The Circle“ entwickelte sich unter seiner Führung von einem Konzept zu einem abgeschlossenen Bauprojekt.

Thomas Kern setzte sich im Vorfeld der Abstimmung über die Behördeninitiative im Jahr 2011 intensiv dafür ein, dass die Bevölkerung einmal mehr hinter „ihrem“ Flughafen stand und die Initiative ablehnte. Der CEO der Flughafen Zürich AG stellte sich stets dem Dialog mit Flughafengegnern, sei es anlässlich von Auftritten bei Gemeindeveranstaltungen oder in verschiedenen öffentlichen Diskussionen. Die profunden Luftfahrtkenntnisse, die er sich in den sieben Jahren als Flughafenchef aneignete, ermöglichten es ihm, die komplexen aviatischen Sachverhalte verständlich darzulegen.

Der Verwaltungsrat dankt Thomas Kern herzlich für sein grosses persönliches Engagement für den Flughafen Zürich und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute.

Nachfolger aus den eigenen Reihen
Der Verwaltungsrat hat nach einem sorgfältigen Evaluationsprozess Stephan Widrig als neuen CEO der Flughafen Zürich AG ab 1. Januar 2015 bestimmt. Stephan Widrig, Jahrgang 1972, gehört seit dem 1. Juli 2008 der Geschäftsleitung der Flughafen Zürich AG an und ist aktuell als Chief Commercial Officer für die kommerziellen Belange des Flughafens sowie Entwicklung, Bau und Betrieb aller Gebäude und Anlagen verantwortlich. Widrig hat ein abgeschlossenes Studium der Politik- und Wirtschaftswissenschaften der Universität St. Gallen. Er stiess im Jahr 1999 zur Flughafen-Immobilien-Gesellschaft, FIG, die im Jahr 2000 mit der kantonalen Flughafendirektion Zürich, FDZ, fusionierte. Nach seinem Einsatz im Privatisierungsteam im Vorfeld der Volksabstimmung leitete er zunächst eine Frontorganisation des Flughafenbetriebs und ab 2002 das Immobiliengeschäft. Von 2005 bis 2008 arbeitete er als Chief Financial und Chief Commercial Officer am Bengaluru International Airport im südindischen Bangalore. Mit Stephan Widrig konnte ein Nachfolger bestimmt werden, der das Flughafengeschäft im Allgemeinen und den Flughafen Zürich im Speziellen profund kennt und auch mit der Flughafenregion eng verbunden ist. Stephan Widrig ist verheiratet und hat drei Kinder.

Further news and informations from the airport

Fusszeile: